Montag, 21. Juni 2010

Für die Liebe nach Südamerika

Werner Maier träumt seit Jahren von einem Leben in Südamerika. Schon oft hat er mit dem Gedanken einer Auswanderung gespielt. Jetzt will er Nägel mit Köpfen machen und nach Kolumbien auswandern.

Der Grund ist die Kolumbianerin Shirley (32). Aus Liebe zu ihr lässt der 49-Jährige in seiner Heimat Lorch in Baden Württemberg alles stehen und liegen.

Die beiden haben sich übers Internet kennen gelernt. Erst vor vier Monaten hat Werner seine Traumfrau das erste und bisher einige Mal gesehen. Nun werden sie ihre gemeinsame Zukunft planen. Bisher hat Werner jedoch weder einen Job in Kolumbien, noch den Segen von Shirleys Eltern. Wird das gut gehen?

Zu sehen bei "Goodbye Deutschland" immer Dienstags 20.15 Uhr auf Vox.


Quelle: www.vox.de

Kommentare:

  1. Wer will nicht in Südamerika leben? Das schönste Ort der Welt! Das Land ist nicht von so großer Bedeutung, überall ist fantastisch.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, das stimmt wohl... zumindest, was die Landschaft anbelangt. Aber da hört es aber auch schon auf... mit dem Sozialsystem und der medizinischen Versorgung kann (außer vielleicht Brasilien) wohl kein anderes südamerikanisches Land mit durchschnittlichen europäischen Standards mithalten. Alt werden und dabei gesund bleiben ist da unten eher unwahrscheinlich. Nicht zuletzt aufgrund des Schadstoffausstoßes, ich denke nur mal an Bogotá, wo doch unmengen an alten Ami-Bussen und Trucks ohne Kat und nichts herumfahren... nach einer halben Stunden in Straßennähe färbt sich beim Naseputzen das Taschentuch schwarz. Viel Spaß mit Lungenkrebs dann...
    Und was dort alles erlaubt ist was hier längst verboten ist will ich auch nicht wissen. Das Fruchteis und so manche einheimische Limonade (z. B. Postobon) schmeckt einfach nur nach Chemie.
    Kurzum: In Kolumbien und allgemein in Südamerika muss noch viel passieren, damit man dort gesund und sicher leben kann.
    Sich ungeplant und völlig unvorbereitet in irgendwelche Abenteuer zu stürzen hat mit Mut nichts mehr zu tun, sondern zeugt nur von purer Dummheit.
    Verklärte Südamerika-Auswanderungsromantiker (meist wenig gebildet) können und sollen da mal schön auf die Nase fallen.. nicht schlimm, denn nur so lernt man dazu, wenn man dazu neigt, die Dinge im Leben nur einseitig zu beleuchten.

    AntwortenLöschen
  3. Kommentar: wie wahr
    Zitat:
    Verklärte Südamerika-Auswanderungsromantiker (meist wenig gebildet) können und sollen da mal schön auf die Nase fallen.. nicht schlimm, denn nur so lernt man dazu, wenn man dazu neigt, die Dinge im Leben nur einseitig zu beleuchten.

    AntwortenLöschen